Wer vor einer Entscheidung steht, findet vielleicht mehr als nur eine mögliche Lösung.

„Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust.“, sprach schon Goethes „Faust“ und beschrieb den Zustand seiner innerer Zerrissenheit, der heute auch innere Pluralität genannt wird. Als Folge entstehen vielfach innere Konflikte, eine Entscheidung treffen wird schwierig bis unmöglich. Sie wird später bereut, widerrufen oder gerät in eine Endlosschleife. Wer seine verschiedenen Anteile erkennt und versteht, kann Gefühle wieder leichter von Fakten trennen, innere Konflikte lösen und neue Wege für sich entdecken. Die eigene Effektivität wird gefördert und macht entschiedenes Handeln möglich. Mehr Gelassenheit im Umgang mit Stress auslösenden Situationen wird möglich.
Die intensive Beschäftigung mit dem Thema Entscheidungsfindung bewegt Menschen dazu, sich bewusster für ihr Leben zu entscheiden und Verantwortung dafür zu übernehmen. In Entscheidungen kommen Innen- und Aussenwelt zusammen, es geht um die Abstimmung von persönlichen Werten und der äusseren sozialen, kulturellen, ökonomischen und ökologischen Wirklichkeit.

Mein Angebot
Entscheidungsberatung soll die Entscheidungsfähigkeit, die Handlungskompetenz verbessern helfen und die Klientin, den Klienten bis zum Entschluss (Intention) oder bis zur Realisierung einer Entscheidung begleiten.
Als Coach begleite ich Sie bei der Entdeckung und Erforschung Ihrer inneren Anteile. Es kann sehr hilfreich sein, die verschiedenen Anteile als ein „inneres Team“ zu betrachten und mal genauer hinzuschauen, wer dort eigentlich das Sagen hat.

Ablauf der Entscheidungsberatung
  • Beschreibung und Analyse der Entscheidungssituation (des Problems)
  • Entwickeln von Handlungsmöglichkeiten (Erweiterung des Handlungsspielraumes)
  • Bewertung der Alternativen (Prüfung der Robustheit, der Wünschbarkeit, der Realisierbarkeit und der Konsequenzen)
  • Entschluss

Die Entscheidungsberatung zielt nicht auf den (trainierten) Menschen, der fähig ist, seine Entscheidungen in Sekundenbruchteilen zu fällen, sondern auf den selbst-bewussten (sich seiner selbst bewusst werdenden) Menschen, der bereit ist, auch die schwierigen Phasen in Entscheidungsprozessen und die abgewehrten Seiten in sich kennen- und mit ihnen leben zu lernen. Folgendes Setting hat sich bewährt:

  • drei Termine von jeweils 60 bis 120 Minuten
  • im Abstand von zwei bis sechs Wochen
  • mit konkreten Aufgaben bis zum nächsten Termin
Dr. Wolfgang Kaan
Graz, Österreich

Tel.: +43 (0) 676 4921237
info@supervision-kaan.at